Kategorien

Weitere Infos

  1. Störsender - Video Portal  mehr...
  2. Produktbeschreibung  mehr...
  3. Anwendungsbeispiele  mehr...
  4. Produktion und Herstellung  mehr...
  5. Handyblocker - Shops  mehr...
  6. Rechtliche Hinweise  mehr...
  7. Kunden - Feedback  mehr...
  8. Unsere Handyblocker im TV  mehr...
  9. Warnhinweis!  mehr...

 

 

Unser Super Preisknüller

 

 

Unsere Störsender im TV
 

 

 

Anwendungsbeispiele

 

 

 

Als die Handyblocker auf den Markt kamen, hatten die Verbraucher nicht viele Möglichkeiten  unter verschiedenen Modellen zu wählen.
.
Tatsächlich waren sie damals ziemlich groß, schwer, sehr teuer und konnten nur in einem Koffer transportiert werden.

Heute jedoch sind mobile Modelle verfügbar - wir bieten sogar Handyblocker an, die so klein und handlich sind, um sie in der Hosen- oder Jackentasche zu tragen.
.
Einer der großen Vorzüge eines mobilen Handyblockers ist die Tatsache, dass er immer und überall mitgenommen werden kann.

Viele unserer Kunden haben es zu schätzen gelernt, ständig einen Handyblocker bei sich zu tragen und ihn zu aktivieren wann und wo immer Sie es wollen! Obwohl das Marktangebot der kleinen mobilen Handyblocker nicht so vielfältig ist, wie die stationären Modelle, sind diese aber inzwischen sehr leistungsfähig, um sofort Frieden und Ruhe in Ihr persönliches Umfeld zu bringen.

Wer und warum braucht eigentlich einen mobilen oder stationären Handyblocker? Folgend nur einige Beispiele für die vielfältige Nutzung unserer Geräte:

 


Für Justizvollzugsanstalten:
Ziel eines Gefängnis - Störsenders ist, kriminelle Absprachen per Handys, die in Haftanstalten generell verboten sind, zu verhindern. Unsere Gefängnisblocker sind Geräte, die die Mobilfunkkommunikation innerhalb der Anstalt völlig blockieren, aber auch selbstständig darauf achten, dass die Handynutzung außerhalb der Gefängnismauern auf jeden Fall weiterhin möglich ist. Unser intelligentes System wurde besonders für Gefängnisse in Europa entwickelt; sind von Gefängnisbehörden auch bereits genehmigt worden und wurde dort auch schon erfolgreich installiert.


.
Video 1 ansehen

Für Spielhallen und Kasinos:
Stoppen Sie jetzt endgültig die betrügerischen Manipulationen, die mit Handys, Bluetooth oder mit Wireless-LAN an den Spielgeräten verursacht werden. Mit den speziell für Spielhallen und Kasinos von uns entwickelten Handyblockern, haben Handy- oder Computermanipulationen an den Geräten keine Chance mehr. Die Reichweite der Handyblocker ist auf das nähere Umfeld der Automaten beschränkt, so dass keine unerwünschten Funkwellen mehr von den Spielgeräten empfangen werden können. Manipulationen sind somit ausgeschlossen.


.
Video 1 ansehen
.
Video 2 ansehen

Für Schulen und Universitäten: (Lehrer, Professoren):
Haben Sie als Lehrer nicht schon lange die Nase voll, wenn der Unterricht ständig von lästigem Handygeklingel, Summen oder ankommenden SMS / MMS gestört wird? Mit dem Handyblocker ist es während des Unterrichts nun endgültig vorbei mit SMS, MMS oder gar telefonieren. Sobald Sie den Handyblocker einschalten, haben Handys in Ihrem Klassenzimmer keinen Empfang mehr.


.
Video ansehen

Für öffentliche Verkehrsmittel: (Bus, Bahn, etc.):
Sind Sie jemals mit einem öffentlichen Verkehrsmittel zur Arbeit gefahren und sahen sich gezwungen, jedes Detail des letzten Discobesuches Ihres Mitfahrers(in) anzuhören? Die Bitte das Mobiltelefon auszuschalten wird ja heute meistens nur mit einem müden Lächeln, Beschimpfungen oder der Faust quittiert. Mit einem Klick auf den Handyblocker ist Ruhe im Bus.


.
Video ansehen

Für Restaurants:
Sie wollen ungestört in einem guten Restaurant speisen und Ihr Tischnachbar telefoniert am laufenden Band? Mit dem Handyblocker müssen Sie sich nicht einmal mehr outen, das Sie es waren, der sein Handy unbemerkt in ein "künstliches Funkloch" geschickt hat.



.
Video 1 ansehen
.
Video 1 ansehen

Für Kinos, Oper und Theater:
Waren Sie jemals in der Oper, Theater oder im Kino, um mit Ihrer Partnerin einen schönen Abend zu genießen und Ihr Vordermann plaudert über sein Handy mit seinem Freund, um ihm z.B. den Film live zu erzählen? Schaffen Sie sofortige und unbemerkte Abhilfe mit Ihrem Handyblocker und es hat sich sofort ausgeplaudert.


.
Video 1 ansehen

Für Konferenzen oder Besprechungen:
Sie wollen ungestört wichtige Besprechungen oder Konferenzen abhalten? Oder haben interne Informationen, die auf keinen Fall nach außen dringen dürfen? Dann schalten Sie einfach den Handyblocker ein, generieren damit unbemerkt für andere ein künstliches Funkloch. Sie können sicher sein, dass nichts von dem durch ein "zufällig" eingeschaltetes Handy nach außen dringt, oder Sie durch Anrufe und lästigem Handygeklingel gestört werden.

Für Fitnessstudios:
In einem Fitnessstudio geht es um die körperliche Gesundheit und um das eigene Wohlbefinden.
Da haben Handys einfach nichts zu suchen. Ist neben Ihnen auch schon jemand auf dem Laufband gewesen, der sich die Zeit mit seinem Handy während des Laufens vertreibt oder sich am Fitnessgerät ausgiebig mit der Freundin unterhält? Deshalb verbieten die meisten Studios während des Trainings die Handys, aber kaum einer hält sich daran.

Für Bibliotheken:
In einer Bibliothek erwartet man Ruhe und Entspannung, um ungestört lesen zu können und will nicht von lästigem Handygeklingel oder SMS / MMS Geräuschen gestört werden. Trotzdem gibt es immer wieder rücksichtslose Menschen, die auf Handyverbote gar nicht oder nur sehr spärlich reagieren. Mit dem Handyblocker gehören Störungen dieser Art nun endgültig der Vergangenheit an.


.
Video ansehen

Für Tankstellen:
Jeder Autobesitzer kennt das Hinweisschild: Handys an Tankstellen verboten! Trotzdem sieht man fast überall Menschen an den Zapfsäulen telefonieren. Fast niemand hält sich an das Handyverbot an der Tankstelle. Mit dem Handyblocker gehört das Telefonieren an der Zapfsäule nun endgültig der Vergangenheit an.

Für Kirchen, Moscheen, Synagogen
Handygebimmel. „Hallo?, Ja, hallo! Du, ich kann jetzt grad nicht!  Ich bin in der Kirche!  Ich ruf dich zurück!“. Und dieses Handy-Läuten und dieses Handy-Gespräch sollten leider nicht die letzten bleiben in diesem Gottesdienst. Machen Sie mit dem Handyblocker Schluss mit Handys in Ihrer Kirche und legen diese für die Zeit des Gottesdienstes unbemerkt still. Sobald die Handys die Kirche wieder verlassen, buchen sie sich sofort wieder ins Mobilfunknetz ein.

Für Beerdigungen: (Video ist wirklich sehenswert!!)
Nichts ist pietätloser als Handygebimmel und Telefongespräche mit dem Mobiltelefon auf einer Beerdigung. Lassen Sie es erst gar nicht soweit kommen, dass überhaupt ein Handy klingelt oder auch Personen mit gerade "so wichtigen Gesprächen" zur letzten Ruhestätte des Verstorbenen eilen. Schalten Sie Ihren Handyblocker ein um die Handys in dieser Zeit still zu legen.

 

Für Krankenhäuser und Arztpraxen:
Gerade so sensible Bereiche wie diese müssen darauf achten, das Mobiltelefone in ihren Räumen nicht benutzt werden. Trotz Handyverbotes wird telefoniert ohne die Alternative - die hauseigene Telefonanlage - zu nutzen. Hier können Sie mit unseren stationären Handyblockern ein dauerndes Funkloch schaffen und somit jegliche Handygespräche in den Patientenzimmers unbemerkt stil legen.

www.handyblocker.to; handyblocker.org; handyblocker.at; handyblocker.net; handyblockierer.org; handyblockierer.net; handyblockierer.com; handyblocker.pl; efox-shop.com; alarm.de; phonejammer.eu; phonejammer.com; cellphone-jammer.org; jammer4uk.com, wirelessphonejammer.com; mobilephonejammer.com.au; cellphonejammer.org; thejammerstore.com; thejammerworld.com; bestjammers.com;

html templates
Otik Counter